© 2018 by Security-Store, Emmen

PPSS Sicherheitsbekleidung

Schutz und Sicherheit

Schutzwesten werden aus verschiedenen Materialien nach unterschiedlichen Konstruktionsprinzipien gefertigt. Man unterscheidet allgemein Hart- und Weichballistik. Bestimmte Schutzwirkungen lassen sich meist nur durch Kombination beider Prinzipien erreichen. So kann durch eine weichballistische Weste ein Rundumschutz nach Schutzklasse 1 erreicht werden. Zusätzliche hartballistische Einlagen an Front und Rückseite garantieren gegebenenfalls einen Schutz nach Schutzklasse 4.

In derartiger Kombination werden die meisten Schutzwesten konstruiert.

 

Die verwendeten Hartballistikplatten erreichen ihre Schutzwirkung dann nur in Kombination mit dem weichballistischen Westenkörper.

Schutzwesten unterscheiden sich nicht nur in der Schutzwirkung, sondern auch im geschützten Körperbereich. Die meisten Westen schützen nur die Körperbereiche mit der größten Fläche und damit der größten Trefferwahrscheinlichkeit, meist also den Torso. Durch zusätzliche Protektoren können je nach Westentyp aber auch die Körperseiten, der Genitalbereich, die Schultern, der Nacken, die Arme und Beine geschützt werden. Dieser Schutz schränkt jedoch die Beweglichkeit des Trägers ein.

 

Weitere Unterschiede ergeben sich aus der Konstruktion des Westenkörpers. Um die ballistischen Schutzeinlagen am Körper zu tragen und sie vor Beschädigungen im Alltagsgebrauch zu schützen, werden sie in Schutzwestenhüllen aus hochbelastbaren Textilien eingenäht. Diese können dann auch Befestigungsmöglichkeiten für zusätzliche Ausrüstung bieten oder aber auch ein verdecktes Tragen ermöglichen, etwa durch Angleichen der Farbe an die restliche Kleidung.

Quelle: wikipedia

Ballistik Westen

Deine Sicherheit geht vor!

Eine beschusshemmende Weste, auch durchschusshemmende Weste, ((ballistische) Schutzweste, umgangssprachlich auch kugelsichere Weste, schusssichere Weste oder nach ihrem Material Kevlarweste genannt, dient dazu, den Träger oder die Trägerin vor der tötlichen Wirkung von Kleinwaffengeschossen zu schützten. Auch bei einer entsprechender Ausstattung oder Typs mit stichhemmernder Platte oder Gewebe auch vor Stich- und Hiebwaffen.

Be uns können Sie die verschiedensten Westen anprobieren. den der Schnitt und der Sitz der Weste ist entscheidend. Eine Weste muss passen und darf kein Spiel zwischen den Platten und des Körpers haben. Nur so ist der Schutz effektiv. 

Auch sind meist Ballistik Westen keine Westen mit Stichschutz. In der Schweiz ist meist der Stichschutz von grösserer Bedeutung als Schuss.

Westen haben meis eine Garantie von 5 bis 10 Jahren. Auf dies muss dringenst geachtet werden. Immer wieder gibt es Käufer auf gewissen Internetplattformen von ausrangierten Polizeiwesten. Dies haben meist keine Garnatie mehr und können den Schutz der heutigne Standarts nicht mehr bieten.

Wir Beraten Sie gerne.

 

Psychische Grundbedürfnisse sind Sicherheit und Orientierung, Zugehörigkeit und Bindung, Wertschätzung und Selbstwert und viertens Neugier und Freude. Grundbedürfnisse sind überlebensnotwendig.

Schützte Dein Leben und Deine Gesundheit! Deine Familie und Freunde sind Dir dankbar!

Stich- und Schlagwesten

Ein Stich genügt!

Die Stichschutzweste schützt ihren Träger vor Angriffen mit Messer, Nadel und spitzen Gegenständen. Unsere Sitchschutzwesten schützen Sie auch denen Schläge. Dabei sind ihre Träger heute längst nicht mehr nur im behördlichen oder miltitärischen Bereich anzutreffen. Meist schützten sich heut zu Tage Sicherheitsfachpersonen wie Türsteher vor Angriffen mit dem Messer oder vor Schlägen mit den unauffälligen Unterziehwesten.

Wir haben stehts Westen an Lager. Damit wir Sie heute schon richtig beraten können und somit auch sofort die richtige Ausrüstung für Sie haben.

Schnittschutzkleidung

Klinge mal 4 und das ist der Schnitt.

In der gesamten Schweiz werden Sicherheitsleute eher mit Stich- oder Schnittwaffen verletzt. den die Hemmung einen Stichwaffe einzusetzen ist geringer als eine Schusswaffe. 

Meist werden auch Schnittschutzkleider als Tarnung getragen in Gefängnissen. Da meist eine getragene Weste als Provokation angesehen wird. Durch die Schlichtheit der Kleidung, ist sie sehr unauffällig und kann unter dem Hemd oder Shirt getragen werden. Auch gibt es sie als Shorts oder Hosen.

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon